Wie aus Konkurrenzlosigkeit ein Erfolgsfaktor wird

Das Agenturleben wandelt sich. Alle Zeichen stehen auf Netzwerk, um am Ball zu bleiben und die eigenen Prozesse dem Strukturwandel anzupassen. Doch nicht alles ist zielführend, umso besser ist es, genau hinzuschauen.

Die visibleRuhr eG

Beim Kennenlernen der visibleRuhr eG haben wir die Augen aufgemacht. Wir haben die erste Genossenschaft für die Digitale Transformation, die unter ihrem Dach die Spezialisten des digitalen Wandels vereint, unter die Lupe genommen. Wir haben geballte Fachkompetenz mit den unterschiedlichsten Ausrichtungen im Zusammenhang mit Digitalisierungsprojekten gefunden und viel Potential entdeckt. Um es vorweg zu nehmen: Unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Seit unserem Beitritt im Jahr 2018 haben sich aus diesem Netzwerk viele positive Anknüpfungspunkte und Kontakte ergeben. Veränderungsprozesse machen auch vor der Genossenschaft nicht halt. Daraus ergab sich ein Blickwinkel, der sich für uns – und unsere Kunden – in Zukunft als sehr positiv herausstellen wird.

Wandel und Veränderung

Mit agilen Methoden, eine Kompetenz der Genossenschaftsmitglieder, wurden zu Beginn die wichtigsten Themenbereiche herausgearbeitet und spezifiziert. Jedes Mitglied konnte sich in ein kleines Team (Cluster) einwählen, das Lösungen erarbeiten sollte. Die zeitliche Begrenzung machte den Aufwand überschaubar und leichtgängig. Konkurrenzlos – das ist die beste Umschreibung, die man dafür finden kann. Kein Wettbewerb, kein Gegeneinander – , sondern genau das Gegenteil: Respektvolles Miteinander, ein fachlicher Austausch auf hohem Niveau und eine gegenseitige Bereicherung mit neuen Blickwinkeln und großartigen Ideen, das ist unser Resümee des Projektes.

Gemeinsam für die beste Lösung

Fernab von Konkurrenzdenken dreht sich die Arbeit im Cluster darum, die beste Lösung für die Genossenschaft zu erarbeiten: Ideen entwickeln, weiterspinnen, verändern und ggf. verwerfen, weil noch bessere Möglichkeiten gesichtet werden.
Alle ziehen an einem Strang, das macht Spaß und bereichert jeden Einzelnen. Zusätzlich lernt man die Arbeitsweise der anderen Unternehmer kennen. Kooperationen und der Einkauf von Dienstleistungen für die eigenen Projekte werden leichter. Man kennt sich!

Arbeiten im Netzwerk

Der Erfolgsfaktor „Genossenschaft“

Durch diese Erfahrungen werden die positiven Aspekte sichtbar, die die Genossen in einige unserer Projekte einbringen können.
Die konkurrenzlose Arbeit im Cluster hatte den Charme, sich nicht auf sein Gefühl verlassen zu müssen, sondern auf einen Erfahrungswert über die Arbeitsweise zurückgreifen zu können. Ein zusätzlicher Mehrwert ist, dass eine inhaltliche Wertschätzung von Fachkollegen etwas Gewichtiges ist, das man im Wirtschaftsraum eher selten vorfindet. Doch genau das haben wir erlebt und – haben es genossen.

Unsere Kunden gewinnen ebenfalls. Mit dem Netzwerk können wir Projekte gestalten, die zuvor noch nicht möglich waren. Wir haben unsere Leistungsfähigkeit gesteigert, um größere und komplexere Aufgabenstellungen unserer Kunden mit Erfolg zu meistern.

WEITERFÜHRENDE THEMEN

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden